Über den ADFC Aachen

Der ADFC Aachen e.V. vertritt die Belange nicht motorisierter Verkehrsteilnehmer*innen in der Städteregion Aachen und im Kreis Düren. Diese Gliederung des ADFC wurde 1982 gegründet und hat inzwischen circa 1600 Mitglieder.

Wer wir sind und was wir wollen

... wir sind ein Verkehrsclub

  • Wir bieten umfassenden Service für unsere Mitglieder.
  • Im Mitgliedsbeitrag sind enthalten:
    • Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung für Menschen, die mit dem Rad, dem öffentlichen Personenverkehr oder zu Fuß unterwegs sind.
    • Vergünstigte Fahrrad-Diebstahlversicherung.
    • Kostenloser Bezug des sechs mal jährlich erscheinenden ADFC-Magazins "Radwelt".
  • Basis-Information für Ihre Radtour, egal, ob nah oder fern.
  • Beratung rund ums Fahrrad in den ADFC-Geschäftsstellen und Infoläden.
  • Spezial-Fahrradbuchhandel mit 350 Titeln und aktuellen Radwanderkarten.
  • Radtouren, Radreise-Vorträge, Seminare und Reparaturkurse mit ermäßigter Teilname für Mitglieder.

... wir sind eine Verbraucherschutzorganisation

  • Wir haben ein waches Auge auf alles, was die Fahrradindustrie herstellt.
  • Und wir mischen uns ein, wenn es darum geht, die Qualität der Produkte zu verbessern: Immer im Interesse der Verbraucherinnen und Verbraucher.

... wir sind ein verkehrspolitischer Verein

  • Wir setzen uns für die konsequente Förderung des Fahrradverkehrs ein. Dabei arbeiten wir mit allen Organisationen und Institutionen zusammen, die sich für mehr Sicherheit und Umweltschutz im Verkehr einsetzen.
  • Wir versuchen bei der lokalen Verkehrsplanung ein Wörtchen mitzureden damit dabei auch die Interessen der Radfahrer berücksichtigt werden.
  • Der ADFC ist parteipolitisch neutral, aber parteilich, wenn es um die Interessen radfahrender Menschen geht.

Der ADFC Kreisverband Aachen e.V. ist die regionale Vertretung für die StädteRegion Aachen und den Kreis Düren. Diese Gliederung des ADFC wurde 1982 gegründet und umfasst inzwischen circa 1000 Mitglieder.

Wir unterhalten auch Kontakte zu Fahrradvereinen in den angrenzenden belgischen (GRACQ) und niederländischen (ENFB) Gebieten.

ADFC vor Ort

Der ADFC ist in mehr als 450 Städten in Deutschland vertreten. In der Karte finden Sie Ihren direkten Ansprechpartner vor Ort. Filtern Sie entweder nach Bundesländern oder klicken Sie sich direkt durch die Karte. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie mit einem Klick auf den ausgewählten ADFC-Marker in der Karte.

Mitmachen beim ADFC Aachen

Wir suchen ständig neue interessierte Menschen, die sich bei uns einbringen wollen.

Bei uns treffen Sie auf nette, engagierte Fahrradbegeisterte, die gerne neue Mitglieder in Ihren Kreis aufnehmen.

Wir sind überwiegend in der Stadt Aachen tätig, es gibt aber auch Ortsgruppen in Eschweiler, Stolberg und im Nordkreis der Städteregion, sowie in Düren. Wir wünschen uns für die Zukunft, auch in den übrigen Gemeinden der Städteregion Aachen und des Kreises Düren aktiver zu werden, und suchen auch von dort radelnde/wohnende Mitstreiterinnen und Mitstreiter.

Coronabedingt finden derzeit so gut wie keine Treffen vor Ort statt. Wir sind aber weiterhin aktiv, sind erreichbar  (Email an unsere Aktivenkoordinatorin) und freuen und über Interessierte.

Weitere Informationen
Deutschland per Rad entdecken

Radtourenleiter*innen und -begleiter*innen gesucht

 

Du wolltest schon immer mal eine reizvolle Radtour anbieten?

 

Dann melde Dich bei uns und werde Tourenleiter*in oder unterstützende Begleiter*in!

Weitere Informationen

Haltet Aachens Straßen sauber

Sie möchten wilden Müll beseitigen lassen, auf eine defekte Straßenlaterne hinweisen oder einen beparkten Radweg befreien?

Auf Stadtpate.de wächst ein mobiloptimiertes Online-Portal zur bürgerschaftlichen Unterstützung von kommunalen Aufgaben. Stadtpate.de ist in tausenden deutschen Städte mit mehr  ¼ Million Einwohnerinnen und Einwohnern verfügbar – Tendenz steigend.

Auch wenn mit hiermit die kommunalen Aufgaben aktiv unterstützt werden, handelt es sich bei Stadtpate.de nicht um einen offiziellen Service der Stadtverwaltung Aachen.

Weitere Informationen

Publikationen

Der Aachener ADFC veröffentlicht regelmäßig zwei gedruckte Publikationen: Das „Laufrad“ zu Beginn der Radtourensaison mit den geplanten Radtouren in unserer Region. Außerdem erscheint unregelmäßig die „Luftpumpe“ als regionale Mitgliederzeitschrift.

 

Beide Publikationen liegen an vielen Stellen zur kostenlosen Mitnahme aus; wir bieten sie als PDF-Version aber auch zum Download auf unserer Website an.

 

Weiterhin verschicken wir monatlich einen Newsletter per Mail. Nach Erscheinen stellen wr die Newsletter auch auf unserer Website vor und verlinken diese.

 

Überregional hat der ADFC verschiedene Veröffentlichungen. Neben touristischen Broschüren wie „Deutschland per Rad entdecken“ und „Radurlaub“ gehört auch das beliebte Mitgliedermagazin „Radwelt“ dazu, das alle zwei Monate über aktuelle Verbraucherthemen und politische Entwicklungen informiert. Nicht fehlen darf die Radwelt-Ritzelbande: Für Kinder wird es in der „Radwelt“ bunt und schräg. Des Weiteren finden Sie im Bereich Publikationen den ADFC-Jahresbericht und das Verkehrspolitische Programm.

Ein Pkw wurde auf einem Radfahrstreifen geparkt

Auswertung der Ordnungswidrigkeiten in Aachen 2020

Das Ordnungsamt Aachen hat die im Jahr 2020 erfassten Ordnungswidrigkeiten im ruhenden Verkehr über zwei Internetportale zugänglich gemacht. Der ADFC Aachen hat die Daten analysiert und richtet den Fokus auf zwei Punkte.

Drei helle Fahrräder liegen im Kreis angeordnet auf dunkelgrauem Untergrund

Unser Newsletter 2021-09

Der September war ein ereignisreicher Fahrradmonat. Bei unseren Info-Ständen beim Aachener Fahrradtag und im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche ist zum ersten Mal unser schönes, neues Lastenrad zum Einsatz gekommen.

Starkt verkleinerte Fassung des Titelseite der Luftpumpe 2021/01

Die »Luftpumpe« Ausgabe 1 / 2021 ist erschienen

Am 1. September ist die »Luftpumpe«, die Aachener Zeitschrift für ADFC-Mitglieder erschienen. Die Online-Version kann hier heruntergeladen werden.

Ein Mann hält während des Fahrradfahrens einen Regenschirm in der Hand

Newsletter 2021-07 ist erschienen

Diesen Monat hat ein schreckliches Hochwasser unsere Region getroffen und an manchen Orten riesige Verwüstungen angerichtet.

Fahrradklima-Test Keyvisual grün

ADFC-Fahrradklima-Test 2020

Beim heute im Bundesverkehrsministerium vorgestellten ADFC-Fahrradklima-Test 2020 landete Aachen auf dem 19. von 26 Plätzen der Städte von 200.000 bis 500.000 Einwohnern und erreichte die Note 4,2.

Fahrradklima-Test Keyvisual grün

Wie fahrradfreundlich ist Aachen?

ADFC-Fahrradklimatest auf der Zielgerade. Seit dem 1. September läuft die Umfrage zum bundesweiten ADFC-FahrradklimaTest 2020.

Das Logo vom Radentscheid Aachen

Geplanter Umbau der Lütticher Straße in Aachen

Gemeinsame Pressemitteilung von Radentscheid Aachen und ADFC Aachen.

Ordnungswidrigkeiten ruhender Verkehr in Aachen im Jahr 2019

Im Jahr 2019 wurden insgesamt rund 260.000 Ordnungswidrigkeiten im ruhenden Verkehr im Stadtgebiet erfasst.

Auf einer interaktiven Karte kann nun jeder schauen, wo das Ordnungsamt im Jahr 2019 Verstöße erfasst hat

Luftpumpe 2020

In der Ausgabe der „Luftpumpe“ für das Jahr 2020 beziehen Parteien zu Fragen des Radverkehrs Stellung.

Als PDF hier zum Download.

Newsletter elan

Mit dem Newsletter elan des ADFC Landesverbands NRW informieren wir Sie über aktuelle Fahrradthemen in Nordrhein-Westfalen.

Kampagnenbild zur ADFC-Einstiegsmitgliedschaft

Ein Jahr zum Einstiegspreis!

Passend zur Europäischen Mobilitätswoche startet der Fahrrad-Club ADFC NRW jetzt für kurze Zeit seine Einstiegsmitgliedschaft.

ADFC-Magazin Radwelt 3.2021

Radwelt-Ausgabe 3.2021

Die Radwelt berichtet aktuell über Themen rund ums Fahrrad und die Arbeit des ADFC. Das sind die Themen der Radwelt 3.2021, alle frei verfügbaren Artikel und weitere Informationen sind verlinkt.

RVP-Stellungnahme

UUM, VCD und ADFC für weitergehende Verkehrsführung am Reallabor Templergraben

U.U.M., VCD und ADFC plädieren für das Ausprobieren einer weitergehenden Verkehrsführung am Reallabor Templergraben, wie schon im ursrpünglichen Antrag vorgeschlagen

So sollen die Ausweichverkehre auf die Jakobstraße reduziert werden

Ein aus Drähten geformtes Spielzeugfahrrad

Unser Newsletter 2021-06

Diesen Monat gibt es viel zu berichten. Vor allem das Reallabor am Templergraben und die dort aufgestellten Wanderbäume erfüllen uns mit Hoffnung auf eine lebenswertere Innenstadt.

RVP-Stellungnahme

Wieder nur Schutzstreifen? Hohenstaufenallee in Aachen

Die Hohenstaufenallee in Aachen soll fahrradgerecht umgebaut werden. Die von altem und neuem Stadtrat fast einstimmig behlossenen Radentscheid-Standards sollen dabei aber nicht beachtet werden.

Ein Fahrrad steht vor einem windgeschüttelten Feld

Newsletter 2021-05 erschienen

Unsere neue Website ist endlich online!

Ein Fahrrad steht vor einem Ladengeschäft

Die ADFC-Fördermitgliedschaft

Radfahrende sind bessere Kund*innen …

… als früher angenommen.

 

Die ADFC-Fördermitgliedschaft für gewerbliche und institutionelle Unterstützerinnen und Unterstützer des ADFC vor Ort.

Fahrradpiktogramm auf rot gefärbtem Asphalt mit Schneematsch

Newsletter 2021-04

Diesen Monat hat der ADFC NRW einen neuen Vorstand mit Aachener Beteiligung gewählt. Außerdem berichten wir wieder Neuigkeiten von der Lütticher Straße in Aachen.

Von oben fotografiert: Eine Frau fährt mit dem Fahrrad neben einem Fahrradpiktogramm auf der Fahrbahn

Newsletter 2021-03 erschienen

In diesem Monat sind die Ergebnisse des Fahrradklima-Tests des ADFC veröffentlicht worden. Außerdem haben wir ein Frauennetzwerk gegründet, um den Interessen der weiblichen Mitglieder eine gewichtigere Stimme zu geben.

Globaler Klimasstreik und ParkingDay im Wrangelkiez am 20. September 2019

Spezial-Newsletter mit einer Einladung

Anlässlich des internationalen Frauentags möchten wir zu einem Kennenlerntreffen für Frauen und Mädchen am Montag, den 08.03.2021, um 18:30 Uhr einladen, wie zur Zeit üblich leider nur online.

Rotes Fahrrad im Schnee

Newsletter 2021-02 erschienen

Voller Stolz berichten wir euch in diesem Monat von der Gründung der Ortsgruppe ADFC Aachen Nordkreis. Außerdem rufen wir zur Teilnahme an zwei Umfragen auf. Darüber hinaus berichten wir von der Bürgerinforation zum Umbau der Lütticher Straße.

Ein Foto der Burg Rode in Herzogenrath

Ortsgruppe des ADFC im Aachener Nordkreis gegründet

Am 4. Februar haben sich etwa 10 Interessierte digital getroffen und die Ortsgruppe Aachen Nordkreis offiziell gegründet.

Luc Hamers wurde zum Sprecher gewählt.

Teilnahme an einer Abstimmung

Umfrage zum Fahrradparken am Arbeitsplatz, der Uni oder Schule

Wir bitten um Teilnahme an einer Umfrage am Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr der RWTH

Deutschland per Rad entdecken

Der Radurlaubsplaner „Deutschland per Rad entdecken“ stellt auf 60 Seiten eine Auswahl der Routenvielfalt Deutschlands vor und gibt Tipps zur Radreiseplanung.

Radfahren auf verschneiter Brücke

Neues Jahr, neuer Newsletter

Wir wünschen allerseits ein frohes neues Jahr! Außerdem haben wir große Neuigkeiten:

Lokale ADFC Magazine in NRW

In Nordrhein-Westfalen gibt es 14 Fahrradmagazine von ADFC Kreisgruppen. Spannende und informative Berichte über unsere Arbeit vor Ort - ein tolles Umfeld für Ihre Werbung. Fordern Sie gerne die jeweiligen Mediadaten an.

Logo der Projektwerkstatt »Fahrradfreundliches Brand«

Stellungnahme der Projektwerkstatt „Fahrradfreundliches Brand“ zur Ertüchtigung

Am 4. September 2020 hatte die Projektwerkstatt „Fahrradfreundliches Brand“ den Aachener Politikern eine erste Stellungnahme zur Umgestaltung der Lintertstraße als Rad-Vorrang-Route zugeschickt.

ADFC NRW Jahresbericht

Die Arbeit des ADFC NRW zum Nachlesen.

1518x1080 Teaser Jahresbericht 2020

ADFC-Jahresbericht

Mit dem Jahresbericht informieren der Bundesvorstand des ADFC sowie die Bundesgeschäftsstelle über die Arbeit des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs e. V. der vergangenen zwölf Monate.

Radurlaub 2021 - bietet viele pauschale Radreisen

Radurlaub

Vielfältig, erholsam und spannend: Der Radurlaub stellt pauschale Radreiseideen von professionellen Radreiseveranstaltern vor und bietet Tipps für Radreisende. ADFC-Mitgliedern erhalten bei vielen Reisen einen 25-Euro-Rabatt bei der Buchung.

Hätten Sie's gewusst? - Zehn Rechtsfragen zum Radfahren

Wo muss eine Radfahrer*in fahren? Welche Ampeln gelten? Diese und andere Fragen beantwortet unsere Broschüre "Hätten Sie's gewusst? - Zehn Rechtsfragen zum Radfahren".

Bett und Bike: Mobil unterwegs fahrradfreundlich übernachten

Mehr Platz fürs Rad führt zu mehr Verkehrssicherheit für alle

25.02.2019

Im Hinblick auf die bayerische Verkehrsunfallstatistik 2018 betont der ADFC Bayern seine Forderungen nach einem massiven Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur und nach dem verpflichtenden Einbau von LKW-Abbiegeassistenten.

Laufrad 2018

Das Radtourenprogramm des Aachener ADFC – das „Laufrad“ für 2018 ist erschienen. Es liegt an vielen Orten in Aachen und Umgebung frei erhältlich aus und wir hier von uns zum Download angeboten.

Publikation Verkehrspolitisches Programm

Publikation: Verkehrspolitisches Programm

Das Verkehrspolitische Programm des ADFC ist die Basis seiner bundesweiten verkehrspolitischen Arbeit und Grundlage dafür, mehr Menschen zum Radfahren zu bewegen.

Vorstand und Sprecher*innen

Die Mitglieder des Vorstands vom ADFC Aachen und die Sprecher*innen der Ortsgruppen

Foto Marvin Krings

Marvin Krings

1. Vorsitzender des ADFC Aachen

Foto von Angelika Weber auf Radtour

Angelika Weber

2. Vorsitzende des ADFC Aachen und Sprecherin der ADFC Ortsgruppe Eschweiler-Stolberg

kein Bild vorhanden

Michael Haßler

Kassenwart des ADFC Aachen

kein Bild vorhanden

Karin Offermann

Beisitzerin im Vorstand des ADFC Aachen

Portraitfoto von Anna Margarethe Limbach

Anna Margarethe Limbach

Beisitzerin im Vorstand des ADFC Aachen, sowie Aktivenkoordinatorin und Öffentlichkeitsarbeit

Portrait von Benedikt Haumer

Benedikt Haumer

Beisitzer im Vorstand des ADFC Aachen

Portraitfoto von Luc Hamers

Luc Hamers

Beisitzer im Vorstand des ADFC Aachen und Sprecher der Ortsgruppe Aachen Nordkreis

Ein Portraitfoto von Jens Veith

Jens Veith

Sprecher der ADFC-Ortsgruppe Düren im ADFC-Aachen

Ein Portraitfoto von Edmund Heidenthal

Edmund Heidenthal

Sprecher ADFC Stadtteilgruppe Eilendorf

Kontakt

ADFC Aachen

An der Schanz 1
52064 Aachen

Telefon: 02 41 / 889 14 63
E-Mail: info [at] adfc-ac.de

Öffnungszeiten:

Mo: 17–19 Uhr
Do: 10–12 Uhr

 

Häufige Fragen und Antworten

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit bundesweit mehr als 190.000 Mitgliedern, die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir nehmen dafür – auch Dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluß auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrern ein. Für Sie hat die ADFC Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können egal, wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die AFDC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Information rund um alles, was Sie als Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt. Zählen können ADFC-Mitglieder außerdem auf besonders vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben. Sie sind noch kein Mitglied?

    weiterlesen

  • Was muss ich beachten, um mein Fahrrad verkehrssicher zu machen?

    Wie ein Fahrrad verkehrstauglich auszustatten ist, legt die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) fest. Vorgesehen sind darin zwei voneinander unabhängige Bremsen, die einen sicheren Halt ermöglichen. Für Aufmerksamkeit sorgen Radler*innen mit einer helltönenden Klingel, während zwei rutschfeste und festverschraubte Pedale nicht nur für den richtigen Antrieb sorgen. Je zwei nach vorn und hinten wirkende, gelbe Rückstrahler an den Pedalen stellen nämlich darüber hinaus sicher, dass Sie auch bei eintretender Dämmerung gut gesehen werden können. Ein rotes Rücklicht erhöht zusätzlich die Sichtbarkeit nach hinten und ein weißer Frontscheinwerfer trägt dazu bei, dass Radfahrende die vor sich liegende Strecke gut erkennen. Reflektoren oder wahlweise Reflektorstreifen an den Speichen sind ebenfalls vorgeschrieben. Hinzu kommen ein weißer Reflektor vorne und ein roter Großrückstrahler hinten, die laut StVZO zwingend vorgeschrieben sind.

    weiterlesen

  • Worauf sollte ich als Radfahrer achten?

    Menschen, die Rad fahren oder zu Fuß gehen, gehören zu den ungeschützten Verkehrsteilnehmern. Sie haben keine Knautschzone – deshalb ist es umso wichtiger, sich umsichtig im Straßenverkehr zu verhalten. Dazu gehört es, selbstbewusst als Radfahrender im Straßenverkehr aufzutreten, aber gleichzeitig defensiv zu agieren, stets vorausschauend zu fahren und mit Fehlern von anderen Verkehrsteilnehmern zu rechnen.Passen Sie Ihre Fahrweise der entsprechenden Situation an und verhalten Sie sich vorhersehbar, in dem Sie beispielsweise Ihr Abbiegen durch Handzeichen ankündigen. Halten Sie Abstand von Lkw, Lieferwagen und Kommunalfahrzeugen. Aus bestimmten Winkeln können Fahrer nicht erkennen, ob sich seitlich neben dem Lkw Radfahrende befinden. Das kann bei Abbiegemanövern zu schrecklichen Unfällen führen. Beachten Sie immer die für alle Verkehrsteilnehmer gültigen Regeln – und seien Sie nicht als Geisterfahrer auf Straßen und Radwegen unterwegs.

    weiterlesen

  • Was ist der Unterschied zwischen Pedelecs und E-Bikes?

    Das Angebot an Elektrofahrrädern teilt sich in unterschiedliche Kategorien auf: Es gibt Pedelecs, schnelle Pedelecs und E-Bikes. Pedelecs sind Fahrräder, die durch einen Elektromotor bis 25 km/h unterstützt werden, wenn der Fahrer in die Pedale tritt. Bei Geschwindigkeiten über 25 km/h regelt der Motor runter. Das schnelle Pedelec unterstützt Fahrende beim Treten bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h. Damit gilt das S-Pedelec als Kleinkraftrad und für die Benutzung sind ein Versicherungskennzeichen, eine Betriebserlaubnis und eine Fahrerlaubnis der Klasse AM sowie das Tragen eines Helms vorgeschrieben. Ein E-Bike hingegen ist ein Elektro-Mofa, das Radfahrende bis 25 km/h unterstützt, auch wenn diese nicht in die Pedale treten. Für E-Bikes gibt es keine Helmpflicht, aber Versicherungskennzeichen, Betriebserlaubnis und mindestens ein Mofa-Führerschein sind notwendig. E-Bikes spielen am Markt keine große Rolle. Dennoch wird der Begriff E-Bike oft benutzt, obwohl eigentlich Pedelecs gemeint sind – rein rechtlich gibt es große Unterschiede zwischen Pedelecs und E-Bikes.

    weiterlesen

  • Gibt es vom ADFC empfohlene Radtouren für meine Reiseplanung?

    Wir können die Frage eindeutig bejahen, wobei wir Ihnen die Auswahl dennoch nicht leicht machen: Der ADFC-Radurlaubsplaner „Deutschland per Rad entdecken“ stellt Ihnen mehr als 165 ausgewählte Radrouten in Deutschland vor. Zusätzlich vergibt der ADFC Sterne für Radrouten. Ähnlich wie bei Hotels sind bis zu fünf Sterne für eine ausgezeichnete Qualität möglich. Durch die Sterne erkennen Sie auf einen Blick mit welcher Güte Sie bei den ADFC-Qualitätsradrouten rechnen können.

    weiterlesen

Ich möchte dabei sein!

Bleiben Sie in Kontakt